Während Gruppentherapien verschiedener Richtungen zumeist darauf abzielen, Teilnehmer dazu zu bringen, Problemfelder in der Gruppe offen zu decken, um dann diese Probleme zu therapieren, hat der ClarityProcess ein anderes Ziel: Hier bekommt jeder Teilnehmer Methoden, um ganz persönlich, auf sanftem Wege, selbst seine unbewussten Muster aufzudecken. Gefundene "Probleme" können, aber müssen nicht mit der Gruppe geteilt werden. Sie werden auch nicht im herkömmlichen Sinn "therapiert", sondern, ohne sich erneut darin zu verstricken, "losgelassen".

Jeru Kabbals ausgeklügeltes System von aufeinander abgestimmten Methoden aus östlicher und westlicher Weisheit und neuen Perspektiven das Leben zu betrachten, macht diese " Nicht-Therapie" erfolgreich. Eingesetzt werden u.a. Methoden und Erkenntnisse aus folgenden Bereichen: Arbeit mit innerem Kind, Kinesiologie, Dehypnotherapy, Hypnotherapie, NLP, Yoga, Atemyoga, Visualisierungen, Meditation, Voice dialog, Advaita-Lehre.

Zum Seitenanfang